Die REBA-Testmethode dient dazu das feinstoffliche Energiefeld des Menschen mit seinen vier Ebenen exakt zu messen.

Der Mensch verfügt nach allgemeinen Erkenntnissen über vier Energieebenen, die man im modernen Sprachgebrauch bezeichnet als:

  1. Vitalebene (Vitalkörper)
  2. Emotionalebene (Emotionalkörper)
  3. Mentalebene (Mentalkörper)
  4. Kausalebene (Kausalkörper)

Die Messung erfolgt mit einem mikroprozessor-gesteuerten Gerät, das Skalarwellen im Frequenzbereich der Hirnwellen aussendet. Mithilfe der direkten Verknüpfung von Energiefeld und Hirnwellen gelingt die Sichtbarmachung dieser vier Ebenen. Durch Resonanz-Testverfahren wie z.B. Kinesiologie, EAV oder Pulsdiagnose wird die Reaktion des Patienten auf das ausgesandte Messignal geprüft. Mit dem Rebatest erhalten wir dann so etwas wie die „Blutdruckwerte des Energiesystems“. Die Messwerte sind genau und vom erfahrenen Untersucher unabhängig, d.h. stabil und objektiv und decken sich mit dem subjektiven Erleben des Patienten.